Freitag, 19.07.2019 00:28
Benutzer:  Gast
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Neue Anlage ► Strecke ► Die Strecke 3

Die Strecke (Teil 3)

 

Die Strecke im Bereich Pfaffensprung bis Eggwald ist ja nun mittlerweile weit fortgeschritten. Jetzt folgen zum Teil Korrekturen basierend auf den Fahrtests und der Blockeinteilung.

Obere Wattingerbrücke

Die obere Wattingerbrücke «hing» bis anhin fast frei in der Luft, was sich auch in einem entsprechenden Gefällsbruch bemerkbar machte. Das neue Rollmaterial (IC 2000) erfordert es nun, dass die Strecke hier besser ausnivelliert wird; so wurde das Trasse im unteren Bereich zusätzlich abgestützt.

Kirche Wassen

Erste Stellproben mit der Kirche von Wassen - wohin damit? Auf welche Höhe? Geplant ist, die Strassen mit Karton als Probemodell nachzubilden, damit die Verhältnisse und der Gesamteindruck beurteilt werden können.

Pfaffensprungstausee

Damit die Gegend um den Pfaffensprung realistisch beurteilt werden kann wurden nun, wie bereits erwähnt, auch die Strassen mit Karton nachgebildet - ebenso der Pfaffensprungstausee. Ein Beitrag im Loki 02/2010 mit der Abbildung einer Fussbodenschlucht hat mich auf die Idee gebracht, ebenfalls eine solche nachzubilden - der Pfaffensprungstausee eignet sich ausgezeichnet dazu, wie ein Originalbild zeigt. Die linke Flanke der Schlucht wird oberhalb des Stausees mit gleichem Winkel ansteigen und den Aufstieg zum Kirchberg darstellen, auf welchem die Kirche Wassen zu stehen kommt. Die Sustenpassstrasse wird wohl noch etwas korrigiert werden, bevor sie unter der mittleren Meienreussbrücke hindurch führt.

Obere Wattingerbrücke - der Gleiswechsel

Nachdem nun die Weichendecoder WA5 alle fertig zusammengelötet sind konnte heute der erste Gleiswechsel mit Servos und Decodern ausgerüstet werden. Die Peco-Weichenfedern wurden im Gegensatz zur ersten Anlage komplett entfernt. Somit sind die ersten zwei Weichen digitalisiert, was noch fehlt ist die Verkabelung.

Anschluss der Weichendecoder

Die Ringleitung wurde erstellt, nun können die bereits montierten Weichendecoder angeschlossen und weitere Decoder und Servos installiert werden.

Spurwechsel Eggwald ist Digital

Nachdem die Ringleitung realisiert ist konnten die beiden Spurwechsel Eggwald und obere Wattingerbrücke digitalisiert werden, d.h. Servos und Decoder sind installiert und justiert.

Servos so weit das Auge reicht ...

Heute sind die bestellten Servos eingetroffen, so dass weitere Spurwechsel ausgerüstet werden können - leider befinden sich aber zwei Spurwechsel genau auf Brücken - nämlich die untere und die mittlere Meienreussbrücke, was den Servoeinbau genau unterhalb der Weiche verunmöglicht, da muss dann ein Bowdenzug her.

Verdrahtung der Spurwechsel

Die beiden Spurwechsel «Eggwald» und «obere Wattingerbrücke» wurden nun definitiv an die neue Ringleitung angeschlossen, dies beinhaltet die Ansteuerung der Servos, die Herzstückpolarisierung und die Einspeisung der im Spurwechsel liegenden (und durch die Trennstellen stromlosen) Schienenstränge. Da bei jedem Decoder je eine Weiche in einem anderen Boosterstromkreis liegt muss die Polarisierung dementsprechend ausgelegt sein, dass es später beim Auftrennen der Leitungen (im Moment sind die Boosterstromkreise «kurzgeschlossen») keinen Kurzschluss gibt.

Spurwechsel Leggistein

Dieses Wochenende konnte der Spurwechsel Leggistein (welcher nur im Modell existiert!) mit Servos und Decodern ausgerüstet werden. Zum Einsatz kamen die «neuen» Servos von Conrad, welche ursprünglich einen guten Eindruck gemacht haben. Doch beim Betrieb stellte sich heraus, dass das Getriebe der Servos über ein zu grosses Spiel verfügt und das Servo in der Endstellung um einige Zehntel Millimeter zurückläuft, was dann an der Weichenzunge selber schon mal 0.5mm ausmachen kann - bei Spur N nicht tolerierbar. So werden diese Servos gegen die «altbewährten» Futaba S3003 ausgetauscht, welche zwar etwas teurer sind, dafür diese Mängel nicht aufweisen.

Neue Servos

Endlich sind die neuen Servos eingetroffen - nun können die weiteren Spurwechsel ausgerüstet werden.

Umbau Spurwechsel

Der Spurwechsel im Leggisteintunnel wurde mit den neuen Futaba-Servos ausgerüstet und ist nun auch befahrbar. Nach neuesten Erkenntnissen waren nicht die Conrad-Servos an sich mangelhaft sondern das Aufsteckrad hat zu viel Spiel.

Entgleisung im Leggistein

Bei Probefahrten kam es, dass der nordwärts fahrende SwissExpress bei der Ausfahrt aus dem Leggistein Kehrtunnel plötzlich beide Gleise beanspruchte - glücklicherweise musste der Gegenzug in Wassen anhalten, so dass ein grösseres Unglück vermieden werden konnte.

Last Update: 10.02.2019, 18:00