Montag, 23.11.2020 07:43
Benutzer:  Gast
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Was ist neu?

Was ist neu auf der Webseite?

 

Hier findest Du die wichtigsten Änderungen auf einen Blick; weiter zurückliegende Änderungen sind rechts im Menü zu finden.
Willst Du immer auf dem Laufenden bleiben, kannst Du unter Service den Opens internal link in current windowGotthard-Letter abonnieren.

22.11.2020Für den «SmartHand» Laptop wurde eine Ablagefläche geschaffen und das Opens internal link in current windowErscheinungsbild der Oberfläche derjenigen des Hauptstellwerkes angepasst.
Zudem wurde die Zugfahrtregel «Behandlung nicht verfügbarer Streckenabschnitte - Eingeschränkte Abschnitte einschliessen» eingeschaltet - damit wird erreicht, dass eine Zugfahrt starten kann auch wenn (noch) nicht alle Bedingungen erfüllt sind.
18.11.2020Nun wurde auch «Opens internal link in current windowSmartHand» für die Version 9 wieder installiert - so habe ich die Möglichkeit, mit dem «kleinen» Laptop von «hinter der Anlage» die Anlage zu steuern.
15.11.2020Wieder mal eine Fleischmann Re4/4, welche mit «Motorschaden» liegen geblieben ist -diesmal war's die 11208. Eine erste Abhilfe schafft ein erneutes «Andrücken» der Kohlen, das reicht dann meist für «ein paar Monate» - bis dann die Kohlen «ausgeglüht» oder ersetzt werden müssen.
Auch hat eine Einfahrweiche beim nördlichen Gleiswechsel in Wassen alle Züge in ablenkender Stellung «anhalten» lassen - keine Spannung mehr auf dem Herzstück. Grund war ein «gebrochener» U72-Draht in der Zuleitung - erste «Alterungserscheinungen»?
13.11.2020

In der Steuerungssoftware wurde nun vermehrt Gebrauch der neuen Funktionen der Version 9 gemacht:

  • automatische gestartete Aufgaben unmittelbar beim Start
  • Anzeige der gleichzeitig fahrenden Züge
  • Speichern der Anzeige pro Rechner (der Anlagenrechner hat 4 Bildschirme, der Entwicklungsrechner nur einen)
09.11.2020Nun wird die Opens internal link in current windowHöhe der Stromabnehmer begrenzt - so dass auch mit «gehobenem Bügel» gefahren werden kann.
07.11.2020Den digitalisierten Krokodilen zuzusehen ist eine Augenweide!
07.11.2020Nun sind die neu digitalisierten Lokomotiven auf der Einmessstrecke und das Fahrverhalten wird der Software bekannt gemacht, so dass die Steuerung dann auf das Fahrverhalten (wichtig auch bei Doppeltraktion) reagieren kann.
04.11.2020

Es hat wieder Zuwachs bei den Lokomotiven gegeben:

  • 2x Ce6/8 14253 und 13305
  • 2x Re6/6 11665 und 11672
  • 1x Re460 460-083-9
sind nun alle digitalisiert mit dem neuen ESU LokPilot micro DCC V5. Dieser Decoder passt nun auch ohne viel Anpassungen in ein Krokodil.
31.10.2020Lok «Re 421 383-1» ist wieder fahrtüchtig - plötzlich stehen geblieben aber das Licht hatte noch funktioniert. Dieses Verhalten scheint bei Fleischmann-Loks «beliebt» zu sein; die Kohlen sind dann oft «verschmiert» und müssen ausgeglüht werden. Dieses Mal hat es allerdings ausgereicht, den Motor über eine 9V-Blockbatterie zu speisen, der Druck der Stecker auf die Kohlen hat diese wieder «in Position» gebracht - bis zum nächsten Mal.
23.10.2020Bis die «richtigen» Opens internal link in current windowFahrleitungsmasten von MicroScale kommen habe ich mal begonnen, diese als «Attrappe» aus 2mm Lindenholzprofilen zu fertigen und damit die ersten Stellproben durchführen zu können.
16.10.2020Alle Opens internal link in current windowFahrleitungsmasten im Bahnhof Wassen ab dem Original-Signalplan und den Bildern im Massstab 1:160 gezeichnet, angepasst an die Möglichkeiten auf der Anlage.
15.10.2020Die Opens internal link in current windowStützmauern des Steinbruchs sind bald fertig.
13.10.2020Und so sieht der Opens internal link in current windowSteinbruch «Antonini» mittlerweile aus - jetzt folgt dann das Gelände.
12.10.2020Und was macht man, wen zu wenig Bilder vorhanden sind? Richtig, man fährt nach Wassen ;-) und schiesst die benötigten Bilder. Dieses Mal habe ich den Fokus auf den Steinbruch «Antonini» sowie die vielen kleinen Details gelegt, die sonst jedesmal vergessen gehen.
Es tut weh, die Rückbau-Arbeiten, die im Laufe der Jahre (ich war 2009, 2015 und jetzt 2020 in Wassen) «stattgefunden» haben, zu sehen (oder eben nicht mehr zu sehen) - die da wären: Dreiwegweiche zurückgebaut, Zwergsignale abgebaut, Oberleitung über den Gleisen 40+41 weg, Gleiswaage weg und und und ...
11.10.2020Es stellt sich heraus, dass ich für einen exakten Nachbau zu wenig Bilder vom «Steinbruch Antonini» habe und das Internet gibt auch nicht wirklich viel her :-(
09.10.2020Die beiden markanten Tunnelportale unterhalb des Steinbruchs sind nun fertig - weitere Details folgen.
08.10.2020Wenn die Gleiswaage im Gleis 40 in Angriff genommen wird kann im «gleichen Atemzug» auch der Opens internal link in current windowSteinbruch «Antonini» ausgeführt - oder mindestens geplant - werden.
07.10.2020Die Re4/4 mit dem sb-Motor wollte ja nicht so richtig laufen. Nach einem Besuch bei meinem «Lok-Doktor» lief sie dann wenigstens mechanisch zufriedenstellend, aber die Geräuschkulisse (in eine Fahrrichtung) war ein Zumutung - schlussendlich hat dann das «richtige» einbauen der beiden Fahrgestelle und der beiden Zahnräder, welche in die Schnecke eingreifen, den Erfolg gebracht. Nur wie diese Teile richtig herum sein sollen kann wohl nur mit dem «Zufallsprinzip» herausgefunden werden.
Als kleine «Wiedergutmachung» hat das Studium der Betriebsanleitung des ZIMO MX648-Decoders zu Tage gebracht, wie die Beleuchtung «einseitig» abgestellt werden kann (also die rote Schlussleuchte wenn ein Zug gezogen wird oder die Stirnbeleuchtung wenn die Lok im Schiebebetrieb ist).
04.10.2020Der erste Versuch mit der Gleiswaage in Wassen im Gleis 40 im Februar 2017 ging ja so ziemlich «in die Hose» und wurde wieder entfernt. Nun wurde ein neuer Versuch analog der Bauweise der Perrons gestartet.
01.10.2020Der Perronbau ist in vollem Gange - unzählige kleine Zwischenstücke werden angefertigt, eingepasst und abgeschliffen bis auf SOK wenn nötig.

 

Automatic Refresh (300s)
Seite wird in
Sekunden automatisch aktualisiert
Last Update: 23.11.2020, 07:00