Willkommen am Gotthard


Online Petition an das Verkehrshaus der Schweiz

RETTET DIE AHNEN UNSERER MODELLBAHNEN

Die Gotthardnordrampe mit dem Bahnhof Erstfeld, der Kirche von Wassen und den Meienreussbrücken ist eine eindrückliche Grossleistung unserer Vorväter und ein Zeuge der Wichtigkeit der Schweiz für den innereuropäischen Transitverkehr.

Heute, nach dem seit vier Jahren der Transitverkehr durch den Gotthard-Basistunnels rauscht, ist es umso wichtiger, dass die Erinnerung an diese bautechnischen Leistungen wachgehalten wird.

Die Modellbahnanlage im Verkehrshaus ist über 60 Jahre alt. Sie war zu ihrer Zeit wegweisend im Modellbahnbau und der Ausstellungsbetrieb über diesen Zeitraum bestätigt die Erbauer in ihren damals neuartigen Ansätzen. Sie ist nicht nur ein Denkmal für die Gotthard-Nordrampe, sondern auch ein Denkmal unter den Modellbahnen, welches nicht einfach in der Versenkung verschwinden darf.

Modellbahnen faszinieren seit jeher gross und klein. Unser Hobby ist auf die Breitenwirkung solch grosser, öffentlicher Anlagen wie derjenigen im Verkehrshaus angewiesen.

Rettet die Ahnen unserer Bahnen – mit diesem Slogan wurde 1982 für den Bau der Schienenhalle 2 im Verkehrshaus gesammelt. Um den Ahnen unserer Bahnen einen gedeckten, trockenen Standplatz zu ermöglichen.

Opens external link in new windowHier kannst Du die Petition unterschreiben - jede Stimme zählt!


Die Webseite befasst sich mit der (mittlerweile alten) Gotthardstrecke auf der Nordrampe im Massstab 1:160.

Nachgebildet wird der Streckenabschnitt vom Pfaffensprung Kehrtunnel unter dem Kirchberg (auf welchem die berühmte Kirche von Wassen steht) hindurch bis zum Wattinger Kehrtunnel, weiter durch die Station Wassen über die mittlere Meienreussbrücke zum Leggistein Kehrtunnel, anschliessend über die obere Meienreussbrücke zur Kellerbachbrücke bis zum Spurwechsel Eggwald, über die Rohrbachbrücke hinein in den Naxbergtunnel und bei dessen Verlassen wird dann der Bahnhof Göschenen erreicht. Hinter Göschenen geht es in den Gotthard Tunnel und von dort über einen 9-fach Gleiswendel hinunter zum Schattenbahnhof und dann wird wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Pfaffensprung Kehrtunnel.

Entgegen ersten Planungen wird der Bahnhof Gurtnellen nicht nachgebildet; anstelle dessen entsteht unter dem Wendel des Gotthardtunnels das historische Depot Erstfeld, dem Bahnbetriebsgebäude und dem Lokomotivdenkmal. Auch die nicht mehr vorhandene Drehscheibe wird nachgebildet.

Die Anlage entsteht vorwiegend nach Original SBB-Plänen dieser Strecke und wird den Zeitraum um das Jahr 1980 darstellen. Auf die Nachbildung der Autobahn wird verzichtet; jedoch werden die Sustenpassstrasse (ab Wassen) und die alte Strassenführung in Göschenen dargestellt. Obwohl für diesen Massstab relativ viel Platz zur Verfügung steht müssen einige Kompromisse bei der Massstäblichkeit eingegangen werden; wichtig ist jedoch, dass der Gesamteindruck ein stimmiges Bild ergibt und der Wiedererkennungsfaktor vorhanden ist.

 


Beim Surfen durch die Webseite wünsche ich Dir nun viel Spass!
Giorgio

Besucher seit September 2007