Dienstag, 21.05.2019 20:17
Benutzer:  Gast
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Digitales ► Software ► Traincontroller ► Downloads ► Signalbilder TC8.0 ► Erweitertes Zubehör

Erweitertes Zubehör


Neu in TrainController 8 ist das «erweiterte Zubehör», welches für folgende Anwendungsfälle zum Einsatz kommen kann:

  • Zubehör mit mehr als zwei Adressen
  • Zubehör (z.B. Signale) mit mehr als vier Begriffen
  • Zubehör, welches mit Fahrzeugdecodern ausgerüstet ist und mit Geschwindigkeits-, Fahrtrichtungs- oder Funktionsbefehlen angesteuert wird
  • Zubehör, welches mit verschiedenartigen Decodern bzw. Befehlen (Weichenbefehlen und Lokbefehlen) angesteuert wird
  • Zubehör, welches nicht nur mit Befehlen angesteuert wird, sondern auch Rückmeldungen an den PC zurückliefert
  • Selectrix-Zubehör, welches mit mehreren Busadressen angesteuert wird oder bei dem mehr als ein Bit einer Busadresse gleichzeitig verändert werden muss

Standardmässig haben die Signalsymbole in TrainController maximal 4 Linsen und es können auch nur 4 unterschiedliche Fahrbegriffe dargestellt werden bzw. mehrere Signalsymbole im Stellwerk mussten kombiniert werden, was aber unschön aussieht.

Durch die neuen Signaldecoder auf dem Markt, z.B. Qdecoder, welche alle Signalbilder der SBB-Signale vorbildgetreu ansteuern können, entstand bei vielen Anwendern der Wunsch, dies auch vorbildgetreu im Stellwerk darstellen zu können. Mit der Version 8 bietet nun TrainController diese Möglichkeit.

Wichtiger Hinweis betreffend den Signalsymbolen!

Bereits fertiggestellt und getestet ist aktuell "nur" die Optik der Signale - die dahinterliegenden Einstellungen betreffend Schalten des Decoders (namentlich des Opens internal link in current windowQdecoder Z1-16 Signal) sind noch nicht soweit ausgereift, dass die Dateien vom Typ .YRZ ruhigen Gewissens weitergegeben werden können.

Private und geschäftliche Angelegenheiten "behindern" im Moment die Fertigstellung, aber es wird schon werden!


Wenn Du Interesse an Symbolen hast, kannst Du Dich mittels Opens internal link in current windowKontaktformular und dem Stichwort «Signalbilder TC 8.0» melden - ich werde Dich dann auf die «Auslieferungsliste» setzen.

Besten Dank für Dein Verständnis.

Für meine Bedürfnisse habe ich folgende Signale als «erweitertes Zubehör» erstellt:

7-flammiges SBB-Hauptsignal

Dieses zweireihige Signal kann folgende Fahrbegriffe anzeigen:

HaltBasisadresse rot300
FB1Basisadresse grün300
FB2Basisadresse +1 rot301
FB3Basisadresse +1 grün301
FB5Basisadresse +2 rot302
FB6Basisadresse +2 grün302
Notroteigene Adresse303
«gestört» (alle Lampen dunkel)  eigene Adresse304

Benötigt 3 aufeinanderfolgende Adressen; ausgehend von der Basisadresse. Notrot und «gestört» benötigen je eine eigene Adresse. Die Basisadresse wird pro Signal definiert.

5-flammige SBB-Hauptsignale

Drei verschiedene Ausführungen eines 5-flammigen Hauptsignals:

HaltBasisadresse rot300
FB1Basisadresse grün300
FB2Basisadresse +1 rot301
FB3Basisadresse +1 grün301
FB5Basisadresse +2 rot302
FB6Basisadresse +2 grün302
Notroteigene Adresse303
«gestört» (alle Lampen dunkel)  eigene Adresse304

Benötigt 3 aufeinanderfolgende Adressen; ausgehend von der Basisadresse. Notrot und «gestört» benötigen je eine eigene Adresse.

4/5-flammiges SBB-Vorsignal

Zwei Versionen von Vorsignalen:

Warnung  Basisadresse rot300
FB1Basisadresse grün300
FB2Basisadresse +1 rot301
FB3Basisadresse +1 grün301
FB5Basisadresse +2 rot302
FB6 / «gestört» (alle Lampen dunkel)eigene Adresse303

Benötigt 2 bzw. 3 aufeinanderfolgende Adressen; ausgehend von der Basisadresse. «Gestört» benötigt eine eigene Adresse.

8-flammiges SBB-Haupt-/Vorsignal

Kombinationssignal mit 9 Fahrbegriffen:

HS-HaltBasisadresse rot300
HS-FB1Basisadresse grün300
HS-FB3Basisadresse +1 rot301
HS-FB6Basisadresse +1 grün301
VS-WarnungBasisadresse +2 rot302
VS-FB1Basisadresse +2 grün302
VS-FB2Basisadresse +3 rot303
VS-FB3Basisadresse +3 grün303
VS-FB6Basisadresse +4 rot304
«gestört» (alle Lampen dunkel)  eigene Adresse305

Benötigt 5 aufeinanderfolgende Adressen; ausgehend von der Basisadresse. «Gestört» benötigt eine eigene Adresse.

3-flammiges SBB-Signal Typ N mit Ziffern

HaltBasisadresse rot300
FahrtBasisadresse grün300
WarnungBasisadresse +1 rot301
Ausführung 10
Ausführung 20
Ausführung 30
Ausführung 40Basisadresse +1 grün301
Ausführung 50
Ausführung 60Basisadresse +2 rot302
Ausführung 70
Ausführung 80
Ausführung 90Basisadresse +2 grün302
Ausführung 100
Ankündigung 10 
Ankündigung 20
Ankündigung 30
Ankündigung 40Basisadresse +3 rot303
Ankündigung 50
Ankündigung 60Basisadresse +3 grün303
Ankündigung 70
Ankündigung 80
Ankündigung 90Basisadresse +4 rot304
Ankündigung100
Vorwarnung

Üblich sind die Geschwindigkeiten 40, 60 und 90. Dazu werden 5 aufeinanderfolgende Adressen, ausgehend von der Basisadresse, benötigt. Hier ist es sinnvoll, die bei Deiner Anlage nicht gebrauchten Signalbegriffe aus der Konfiguration zu löschen.

Neu hinzugefügt wurde der Fahrbegriff «100», so gesehen in Zürich Hardbrücke.

Neue Symbole

Für die Gotthard-Nordrampe wurden neue Symbole benötigt:

  • 1 Ende Langsamfahrstelle
  • 2 Beginn Langsamfahrstelle (die Aktionsmarkierung mit einer «zeitweiligen Geschwindigkeitbeschränkung wird aktiv»)
  • 3 Gleissperre (alle betroffenen Blockeinfahrten werden gesperrt)
  • 4 Blockausfahrt sperren
  • 5 Umschalten zwischen «Rot» und «Notrot»
Last Update: 28.01.2019, 21:00