Dienstag, 21.05.2019 20:15
Benutzer:  Gast
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Rollmaterial ► Lokomotiven ► Elektrolokomotiven ► Ae3/6 ► Ae3/6 II

Ae3/6 II

 

Als Weiterentwicklung aus der Prototyplokomotive Be 3/5 wurden die Ae 3/6 II entwickelt, mit nur noch einem Transformator. Die Serie Ae 3/6 II wurde in vier Tranchen von 1923 bis 1926 bei SLM und MFO beschafft. Die Bauweise mit nur einem Transformator bedingte einen asymmetrischen Aufbau, welcher sich in der Achsfolge 2'C1' ausdrückt.

Das Drehmoment der beiden Fahrmotoren wird über zwei Vorgelegewellen und eine Dreieckstange auf die mittlere Achse übertragen. Zwei Kuppelstangen verbinden die drei Triebachsen miteinander. Da die Leistung des Transformators der Lokomotiven nicht befriedigte, wurde ab Nummer 10421 ein stärkeres Modell eingebaut.

Der zur Steuerung der Zugkraft verwendete Stufenschalter (Hebelwerk mit Überschaltdrosselspulen) war von MFO bereits bei einigen Ce 6/8 II verwendet worden. Später fand er bei den Ce 6/8 III Eingang.

Wie bei anderen Serien wurde im Jahr 1929 dank Änderungen am Laufwerk eine Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit von 90 auf 100 km/h möglich.

Quelle: SBB Historic
SBB Ae3/6 II
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Geschwindigkeit  
   
Modell Fulgurex 4208
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen

Last Update: 01.04.2016, 21:00