Sonntag, 24.03.2019 21:19
Benutzer:  Gast
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Rollmaterial ► Güterwagen ► Zugschluss
Zugschluss
Ein Zugschlusssignal wird im Eisenbahnbetrieb am Ende eines Zuges verwendet und kennzeichnet den Zugschluss. Mit seiner Hilfe kann die Vollständigkeit von Zügen visuell durch das Personal des Bahnbetriebs überprüft werden.

Zweck des Zugschlusssignals Das Zugschlusssignal ist ein Bestandteil der Systematik zum gesicherten Fahrbetrieb von mehreren aufeinander folgenden Zügen auf dem gleichen Streckengleis bzw. im Streckenblock-System. Bei einfacher Technik werden die Informationen über das Belegen und Befahren eines Gleisabschnittes visuell aufgenommen und fernmündlich oder telegraphisch übertragen (Zugmeldeverfahren). Das Vorhandensein des Zugschlusssignals wird vom Fahrdienstleiter der Zugfolgestelle geprüft und bei dessen Erkennung der zurückliegende Streckenabschnitt als frei von Belegungen durch Bahnfahrzeuge gemeldet. Erst dies berechtigt zum Zulassen bzw. der Freigabe weiterer Zugfahrten in den betreffenden Streckenabschnitt. Wird kein Zugschlusssignal festgestellt, muss von einer Zugtrennung ausgegangen werden, das heißt, es befinden sich noch Teile des Zuges auf dem jeweiligen Gleis und nachfolgende Zug-, Sperr- oder Rangierfahrten dürfen dann nicht zugelassen werden, um Unfälle zu vermeiden. Auf Strecken mit funktionstüchtiger selbsttätiger Gleisfreimeldeanlage ist die visuelle Zugschlussbeobachtung nicht notwendig. Quelle:Wikipedia


und wie er beleuchtet wird ...

Früher war es normal, dass der letzte Wagen eines Güterzuges eine Zugschlusslampe hatte - das will ich auch nachbilden auf der Anlage. Ist zwar unendlich klein, aber was soll's ...

Als erstes wurden die «Bestandteile» bestimmt:

  • SMD LED 0402 1.0x0.5x0.45mm
  • Blinkschaltung
  • Brückengleichrichter und Vorwiderstand

und so sieht das Ganze schematisch aus:

Die LED im Streichholzvergleich:

Last Update: 02.01.2019, 09:00