Mittwoch, 16.10.2019 20:34
Benutzer:  Gast
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Diorama ► Diorama 2

Diorama (Teil 2)

und es lebt doch ... - das Diorama


Vor über 7 (in Worten: SIEBEN) Jahren habe ich hier den letzten Eintrag geschrieben - und heute wurde am Diorama wieder einmal weitergearbeitet.

Die Seitenbretter wurden ausgesägt, das Tunnelportal gesetzt, die Brücke am Trassee befestigt (nein, ist noch nicht fertig geritzt) und die Korkstreifen angeleimt - jetzt muss der Leim Trocknen.

Hier sind die Bilder dazu:

Die nächsten Schritte


Heute wurden die Gleise verlegt und mit der Paralellgleislehre auf den richtigen Abstand gebracht.

Etwas Gips und Ritzen

waren heute angesagt

Bahnwärterhaus und Parkplatz

Heute wurde das Bahnwärterhaus, der Parkplatz und die Zufahrt ab der Brücke vorbereitet - damit der Bahnwärter und auch der Pöstler bis zum Haus vorfahren können.

Das Bahnwärterhaus

wurde heute fertiggestellt mit Fassaden, Fenstern und Dach - ist noch ziemlich knifflig, das Ganze. Viele der kleinen Teile mussten mit der Pinzette platziert werden. Eine Fassade wurde allerdings zu ungenau platziert und konnte nicht mehr korrigiert werden, was dann bei den Fenstereinsätzen brutal sichtbar wird.

Das Schotterbett

oder die Kunst des Schotterns ...


Ist schon eine Weile her, seit ich das letzte Mal Gleise eingeschottert habe (Kurs beim Felsen-Meyer so ca. im Jahre 2005). Nun habe ich mir von Koemo verschiedene Spur-N Schotter (R10, R15, R20 und DD sowie DN) beschafft und teste an einen Versuchsstück das Einschottern - und die Kamera gibt brutal alle Fehler wieder.

Ebenfalls soll das Einschottern von Gleisen mit Gleisüberhöhung getestet werden - mal sehen, wohin es den Schotter zieht.

Hier die Bilder der ersten Versuche:

Verschiedene Schotter - welcher ist der Richtige?

Schotter soweit das Auge reicht - welcher passt am Besten auf die Gotthardnordrampe?

Schienen altern

Auch die Schienen sollten ja farblich noch nachbehandelt werden - den ersten Versuch habe ich mit Farbe gemacht; war nicht ganz so überzeugend weil zuviel Farbe aufgetragen (Zittern inbegriffen). Von einem Kollegen habe ich den Tipp mit den Patienierstiften von Woodland Scenics erhalten, was auf einem Stück Gleis auch ganz gute Resultate ergeben hat - werde diese Stifte auch noch auf meinem Teststück ausprobieren - Fortsetzung folgt.

Patienierstifte von Woodland Scenics

Es hat mir keine Ruhe gelassen - ich musste die Patinierstifte ausprobieren! Und das Resultat ist genial, der Auftrag ist hauchdünn aber deckend, einfach aufzubringen und man kann gar nicht zittern - der Stift wird an der Schiene angelegt und durchgezogen - einfach (ich weiss, ich wiederhole mich) genial.

Die Landschaft soll entstehen

Am Diorama wird mal wieder gewerkelt - um einige Technologien auszuprobieren, bevor es an die Anlage geht. Der linke Teil wurde eingeschottert (das kann ich mittlwerweile) und dann die Grundfarbe auf die Landschaft aufgebracht - braun, wo später Wiese hinkommt und grau für die Felsstruktur. Am Freitag ist der Grasmaster eingetroffen und soll am Diorama seinen ersten Einsatz leisten.

Das Gras wächst

Einen erster Versuch mit dem Grasmaste wurde heute durchgeführt - an einer gaaaanz kleinen Ecke des Dioramas - man weiss ja nie ;-)

Ging eigentlich ganz gut, auch das Resultat kann sich meines Erachtens sehen lassen - bin gespannt, wie es dann nach dem Absaugen des überschüssigen Materials aussieht.

und wächst

Die nächsten Versuche mit anderem Grasmaterial - Übung macht die Wiese ;-)

Weitere Geländebauversuche

Weitere Grassorten, Gras im Gleisbett und viele andere Details wurden ausprobiert - Resultate siehe unten.

Methode à la Linus

Bei meinem Besuch bei Linus Huttner habe ich das Diorama mitgenommen und er hat mir «seine» Methode der Felsgestaltung und Colorierung gezeigt - hier die ersten Resultate. Mir gefällt diese Art ungemein und ich möchte die Felsgestaltung auch annähernd so wie Linus diese auf seiner Anlage hat - also ist üben üben üben angesagt.

Erste eigene Versuche

Details auf dem Diorama

Verschiedene Details wurden ausgetestet: Steingeländer, Strassenbegrenzungspfosten, Montage eines Sommerfeld Profi-Fahrdrahtes an N-Train Oberleitungsmasten und und und

Last Update: 25.11.2018, 13:00