Benutzer:  Gast     Donnerstag, 13.12.2018 06:27
Benutzer online:
Gäste: 3
Mitglieder: 0
Aktuell: 3
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Service ► zu Besuch bei ► Loewenberg

04.12.2011

SBB Ausbildungscenter Löwenberg

Heute konnten wir das SBB Ausbildungscenter Löwenberg in Murten in einer «Spezial»-Instruktion kennenlernen und danach auch die Stellwerke Domino 55, Domino 67 und Domino 69 sowie auch alte Hebelstellwerke bedienen - es erfordert hohe Konzentration, damit die Züge rollen!


Hier einige Impressionen:

Stellwerk «Domino 69»
Stellwerk «Domino 69»
Stellwerk «Domino 55»
Stellwerk «Domino 55»
Stellwerk «Domino 67»
Stellwerk «Domino 67»

SBB-Sicherheitstraining an der ETH Hönggerberg

Angehende Zugverkehrsleiter lernen ihren Job mit einer Hightech-Modelleisenbahn im Keller der ETH Zürich Hönggerberg. Ein Eisenbahn-Ingenieur analyisert anhand des Modells zudem den Zugunfall von Döttingen/AG vom Montag, 8. August 2011.
Schweiz aktuell vom 09.08.2011

Relaisstellwerk Domino 67

Domino 67-Stellwerke sind modular ausbaufähige Sys- teme in Spurplantechnik. Sie werden in der Regel über eine Fernsteuerung oder von einem lokalen Stellpult aus bedient. Sie arbeiten mit fünf Relais- Baugruppentypen, sind robust und bieten eine lange Lebensdauer. Das Stellen von Rangier- und Zugfahrstrassen erfolgt durch einfache Bedienung von Start-Ziel-Tasten. Flankenschutz-Massnah- men für einzustellende Fahrstrassen sowie die richtige Wahl und Ansteuer-ung der Signal-Fahrbegriffe werden automatisch getrof-fen. Rangier- und Zugfahr-strassen werden nach dem Freifahren der jeweiligen Teilabschnitte durch den Zug aufgelöst.
Eine Erweiterung der betrieblichen Möglichkeiten bietet der Fahrstrassen-speicher, über den neben der bereits eingestellten Fahrstrasse eine zweite voreingestellt werden kann. Sobald die erste Fahr-strasse genügend freigefahren ist, läuft die zweite automatisch ein. Eine weitere Automatisie-rung des Zugbetriebes wird durch den automatischen Signalbetrieb ASB ermöglicht. Er ermöglicht das automatische Stellen der Zugfahrstrassen aufgrund der vom Leit-system ausgegebenen Lenkkriterien. Heute stehen bei SBB und Privatbahnen etwa 250 Anlagen im Einsatz.

Relaisstellwerk Domino 69

In Relaisstellwerken der Baureihe Domino 69 wer-den Weichen und Signale von einem örtlichen Stell-pult durch eine Zwei-Tas-ten-Bedienung gesteuert oder in der Regel über eine Fernsteuerung bedient. Domino 69 wurde speziell für die Bedürfnisse kleinerer und mittelgrosser Stellwerke mit einfachen Betriebsverhältnissen, ohne verschlossene Rangierfahr-strassen, entwickelt. Es ar-beitet nach dem Ver-schlussplanprinzip; das heisst, Funktionalitäten und Abläufe sowie gegen-seitige Abhängigkeiten und betriebliche Möglichkeiten sind in Tabellenform beschrieben. Die Grund-funktionen der Stellwerke werden mit Relais-Baugrup-pentypen für Weichen und Signale aufgebaut und mit Relaisschaltungen zu den gewünschten Funktionen komplettiert. Alle Sicher-heitsfunktionen werden mittels Sicherheitsrelais nach realisiert, der Aufbau erfolgt nach den genehm-igten Prinzipschaltungen. Domino 69 wird auch für neue Anwendungen einge-setzt, in denen bisher Domino-C zum Einsatz kam. Der Einsatz einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) ermöglicht automatisierte Abläufe und steigert Flexibilität sowie Bedienungskomfort. Heute stehen bei den Vollbahnen (z.B. SBB), den Privatbah-nen und auch bei Vorort- und Bergbahnen etwa 230 Anlagen in Betrieb.

Last Update: 02.01.2012, 15:00