Benutzer:  Gast     Freitag, 25.05.2018 18:11
Benutzer online:
Gäste: 5
Mitglieder: 1
Aktuell: 6
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Rollmaterial ► Güterwagen ► Geschlossene Wagen

Geschlossene Güterwagen


Zur Gruppe der gedeckten Güterwagen der Regelbauart, durch den Gattungsbuchstaben G gekennzeichnet, gehören alle Güterwagen mit einem ebenen Wagenboden, rundum festen und geschlossene Wänden sowie Schiebetüren an den Längsseiten. Der Aufbau war anfangs noch eine Holz-Stahl-Verbundbauweise, später die Ganzstahlbauweise.

Abhängig von der Achszahl werden bestimmte Ladelängen und Lastgrenzen als „Normalfall“ angesehen:

  • bei 2 Radsätzen: Nutzlänge 9 bis 12 m, Lastgrenze 25 bis 28 t
  • bei 4 Radsätzen: Nutzlänge 15 bis 18 m, Lastgrenze 50 bis 60 t
  • bei ?6 Radsätzen: Nutzlänge 15 bis 18 m, Lastgrenze 60 bis 75 t

Alle Abweichungen hiervon werden durch dem Gattungsbuchstaben hinzugefügte Kennbuchstaben ausgedrückt.

Im oberen Drittel der Seitenwände befinden sich verschliessbare Öffnungen unterschiedlichster Bauart. Sie können als Lüftungsöffnung, Ladeklappe oder kombinierte Lade-/Lüftungsöffnung ausgeführt sein. Regelhaft haben die Waggons wenigstens 8 Lüftungsöffnungen. Das Vorhandensein von weniger als acht Lüftungsöffnungen wird durch den Kennbuchstaben l kodiert, sodass diese Güterwagen dann als „Gl“ beschriftet werden.

Der Standard-Gs-Wagen stammt bereits aus den frühen 1950er Jahren. Der Gbs-Wagen wurde erst in den 1960er Jahren auf Drängen der ÖBB und NS genormt. Anders als bei vielen anderen Bauarten sind aber nur die Abmessungen genormt, während es für die Kastenstreben dutzende verschiedene Bauarten gibt.

Der gedeckte Zweiachser: Ein klassischer Allrounder (Gbs). Speziell geeignet für Säcke, Kisten, Kartons und Gefässe aller Art.

Quelle: Wikipedia
SBB Gms K3
"Für Güter die Bahn"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Hobbytrain 3107
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
SBB Gms K3
"Gschweissti Gleis = gueti Gleis Max Müller Horgen"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell AKU 9043
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
SBB Gms K3
"Gschweissti Gleis = gueti Gleis Max Müller Horgen"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell AKU 9058
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
SBB Gms K2
"Müller Gleisbau Frauenfeld"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell AKU 9044
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen

SBB Gms K2
"Lehrlingswagen Luzern"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Staiber 5054
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen

SBB K4
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Hornby 6003
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
DR Gedeckter Güterwagen
"Maggi Suppen & Speisen Würze"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Minitrix 13610
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
DB Lklm gedeckter Güterwagen
"Bananen"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Minitrix 13523
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
SBB gedeckter Güterwagen
"Felsenau Bier"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Arnold 4565
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
DB Gmmhs 56 gedeckter Güterwagen
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Minitrix 13239
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
DB Lchs gedeckter Güterwagen
"Sinalco"
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell Fleischmann 8320K
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 

Italienische Spitzdachwagen

Diese markanten italienischen Güterwagen waren in den 1950er bis 80er Jahren in ganz Europa unterwegs. Man konnte sie speziell in Güterzügen in der Relation Italien–Schweiz bzw. Österreich–Deutschland finden, aber auch im Verkehr mit Frankreich, den BeNeLux-Staaten und Skandinavien waren sie anzutreffen. Oft waren es Lebensmittelzüge, mit denen diese Wagen die italienischen Köstlichkeiten nach ganz Europa brachten. Es war keine Seltenheit, dass sie in Ganzzügen unterwegs waren. Von 1936 bis 47 wurden über 20.000 Exemplare dieser Wagen in verschiedenen Ausführungen gebaut: mit und ohne Bremserhaus, mit langem und kurzem Achsstand, sowie mit jeweils 2+2- oder 1+1-Lüftungsschieber pro Wagenseite.

Weitere Details findest Du hier

FS Tipo F / Ghkkms gedeckter Spitzdachwagen mit Bremserbühne
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell MW-Modell 402a
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
FS Tipo F / Ghkkms gedeckter Spitzdachwagen
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell MW-Modell 401a
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
FS Tipo F / Ghkkms gedeckter Spitzdachwagen
Betriebsnummer  
Baujahr  
Gewicht  
Fassungsvermögen  
Modell MW-Modell 401b
Dokumente  
Besonderes /
Bemerkungen
 
Gbs (UIC-Bauart-Bezeichnungssystem)
Gattung G Gedeckter Güterwagen der Regelbauart
Kennbuchstabe b Einzelachser ab 12m Länge und 70m³ Laderaum
s zugelassen für Züge bis 100km/h
Gms (UIC-Bauart-Bezeichnungssystem)
Gattung G Gedeckter Güterwagen der Regelbauart
Kennbuchstabe m Ladelänge: l < 9m
s zugelassen für Züge bis 100km/h
K (UIC-Bauart-Bezeichnungssystem)
Gattung K Flachwagen mit Einzelradsätzen in Regelbauart
Lklm (UIC-Bauart-Bezeichnungssystem)
Gattung L Flachwagen mit Einzelradsätzen in Sonderbauart
Kennbuchstabe k Lademasse bei Lastgrenze C: m < 20t
l ohne Rungen
m Ladelänge: 9m ? l < 12m
Ghkkms (UIC-Bauart-Bezeichnungssystem)
Gattung G Gedeckter Güterwagen der Regelbauart
Kennbuchstabe h für Frühgemüse
kk Lademasse bei Lastgrenze C: 20t ? m < 25t
m Ladelänge: l < 9m
s zugelassen für Züge bis 100km/h
Gmmhs (UIC-Bauart-Bezeichnungssystem)
Gattung G Gedeckter Güterwagen der Regelbauart
Kennbuchstabe mm Ladelänge: l < 9m
h für Frühgemüse
s zugelassen für Züge bis 100km/h
Lchs (UIC-Bauart-Bezeichnungssystem)
Gattung L Flachwagen mit Einzelradsätzen in Sonderbauart
Kennbuchstabe c Drehschemel
h für Blechrollen mit horizontal liegenden Achsen
s zugelassen für Züge bis 100km/h
Last Update: 27.12.2014, 11:00