Benutzer:  Gast     Freitag, 25.05.2018 17:28
Benutzer online:
Gäste: 4
Mitglieder: 0
Aktuell: 4
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Digitales ► Zentralen

Digitalzentralen

 

gibt es in verschiedenen Ausführungen: mit zwei Fahrreglern, mit einem oder gar keinem; Multiprotokollfähig oder proprietär (Multiprotokoll heisst, dass die Zentrale mehrere "Sprachen" spricht und daher Decoder verschiedener Hersteller gleichzeitig ansprechen kann), mit vielen oder wenigen Anschlüssen - es ist nicht einfach, als Einsteiger hier das richtige Modell zu wählen. Die folgenden Seiten sollen Dir einen kleinen Überblick über die gängigen Zentralen vermitteln und können Dir unter Umständen bei einem Kaufentscheid behilflich sein - eine Garantie über die Vollständigkeit der Angaben kann ich Dir aber nicht geben, da musst Du Dich schon selber in die Thematik vertiefen.

Damit Du einen Überblick über meine Konfiguration erhältst, habe ich hier eine schematische Darstellung der von mir verwendeten Komponenten.

LocoNet Anschlussschema korrigiert 16.08.2014

23.08.2014

Theorie in die Praxis umgesetzt

Anlässlich des Fahrtages und "Wiedereröffnung der Gotthardnordrampe" vom 16. August wurde die oben im Bild dargestellte Konfiguration der Zentralen erstmals in die Praxis umgesetzt: Die erste IntelliBox fungiert als Master und die zweite IntelliBox wird als "IB-Control" verwendet - funktioniert auch in der Praxis einwandfrei!

Wird bei der zweiten IntelliBox die Sonderoption 844 auf 1 gesetzt (Softwarestand 2.0 ist Voraussetzung!) wird diese zur IB-Control mit folgenden Funktionen:

  • das DCC-Signal ist ausgeschaltet
  • die beiden Zentralen sind nur LocoNet-mässig miteinander verbunden
  • Fahrstrassen und Weicheneinstellungen werden vom "Master" übernommen
  • die beiden Fahrregler können unabhängig von denjenigen des Masters verwendet werden
  • Sonderoptionen werden pro IntelliBox separat eingestellt

So standen am Fahrtag insgesamt 9 Handregler (4x von den IB's) und 2x Iris / 2x Daisy / 1x Fred) zur Verfügung. Die "IB-Control" diente zum Stellen der Fahrstrassen (je zwei Weichen eines Gleiswechsels wurde zu einer Fahrstrasse zusammengefasst) und mit restlichen 7 Fahrreglern wurden die 7 Züge auf der Anlage gesteuert - Fahrspass pur! Den Film dazu findest Du Opens internal link in current windowhier.

Last Update: 27.12.2014, 11:00