Benutzer:  Gast     Donnerstag, 13.12.2018 06:22
Benutzer online:
Gäste: 4
Mitglieder: 0
Aktuell: 4
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Digitales ► Zentralen ► Digikeijs DR5000

Digikeijs DR5000

01.05.2016

DCC Multi-Bus Zentrale

DR5000 DCC Multibus Digitalzentrale
DR5000 Schnittstellen

Fast alle heute aktuell auf dem Markt erhältlichen Zentralen sind wahre Schlachtrösser - grosser Farbdisplay und Handregler sind schon fast Pflicht, und natürlich alle Bussysteme, die der Hersteller propagiert, ebenso. Nur fehlt dann meistens doch wieder eine Schnittstelle - nämlich die Netzwerkverbindung. Serielle Schnittstellen und USB sind heute eigentlich bereits out - auch in der MoBa.

Doch wer seine Anlage mit einer Steuerungssoftware und mobilen Handreglern betreibt, benötigt in den meisten Fällen die Ausstattungsmerkmale gar nicht - doch mit kleinen (aber feinen) Zentralen lässt sich wohl zuwenig Kohle verdienen.

Eine erfrischende Ausnahme ist die neue Zentrale von Digikeijs aus Holland - da kommt doch tatsächlich eine Zentrale, die alles "drauf" hat was es braucht und kein bisschen mehr - und dies zu einem absolut vernünftigem Preis.

Ausstattungsmerkmale:

  • Netzwerk RJ45 100baseT
  • USB 2.0
  • s88N
  • LocoNet T und B inkl. LNCV-Programmierung
  • RS-Bus (Lenz); wird in der nächsten Firmware-Version noch implementiert
  • XpressNet
  • Gleisausgänge: Anlage und Programmiergleis (POM, CV-Programmierung)
  • B-Bus (Booster-Bus von Roco)
  • R-Bus
  • RailCom
  • Spannungsversorgung 19VDC (Gleisspannung 17.5VDC)
  • Infrarotempfänger (für IR-Handsender)
  • Wi-Fi (Lenz-LAN 3.6 and LocoNet-LBServer), Steuerung durch Tablet oder Smartphones
  • Router
  • max. 3A Belastbarkeit (und sonst mehrere Booster einsetzen, was sowieso sinnvoll ist)
  • kompatibel mit vielen gängigen Steuerprogrammen
  • Konfigurationssoftware zum Einstellen der Zentrale

23.08.2016

DR5022 DigiControl

Double controller with dual Rotary encoders and LCD display for the DR5000 central unit

Und falls doch noch eine Steuereinheit benötigt wird, kann diese einzeln (oder auch mehrere) beschafft und "irgendwo" im MoBa-Raum platziert werden - so geht Zentrale heute!

24.09.2016

DR5000 DCC Multi-Bus Zentrale

Vor einer Woche habe ich eine Zentrale bestellt, um dieses Equipment auch Testen zu können - heute bereits eingetroffen!

Hier die ersten "Live"-Bilder:

Ansicht von oben
Kontroll-LED's
Anschlussseite
 

25.09.2016

Die erste Inbetriebnahme

Netzwerk/LAN
Angeschlossen am Netzwerk und Power - doch wie lautet die IP-Adresse? So wie in der Doku angegeben? Nicht wirklich, wie der Test zeigt. Ein Blick in den DHCP-Server zeigt, dass die Zentrale auf DHCP eingestellt ist.  Mit der installierten Konfigurationssoftware wurden dann die Netzwerkeinstellungen an die Erfordernisse des Netzwerkes eingestellt und das Einfahrgleis angeschlossen sowie im Traincontroller als "Lenz Digital Plus / LAN" konfiguriert - und die Lok fährt!

Diese Betriebsart allerdings eignet sich nur zum Konfigurieren des DR5000 - einige (wichtige) Funktionen stehen nicht zur Verfügung:

 

 

Intuitive Konfigurationssoftware

21.10.2016

Anschluss mittels USB

Wichtig dabei ist, zuerst die Treiber auf dem Rechner zu installieren BEVOR die Zentrale mit dem USB-Kabel verbunden wird. Wird danach die Zentrale mit dem USB-Kabel angeschlossen, sucht die Windows-Konfiguration nach dem Treiber und installiert die Treiber für drei freie COM-Ports.

In dieser Betriebsart stehen alle Funktionen, die das GUI (Graphical User Interface) anbietet, auch wirklich zur Verfügung, im Gegensatz zum Anschluss mittels Netzwerk.

Treiber im Gerätemanager
Last Update: 21.10.2016, 22:00