Benutzer:  Gast     Sonntag, 16.12.2018 06:05
Benutzer online:
Gäste: 2
Mitglieder: 0
Aktuell: 2
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Digitales ► Software ► Traincontroller ► Loks einmessen

Lokomotiven einmessen


Lokomotiven einmessen - was ist denn das? Und wozu soll das dienen?

Wird nicht (nur) mit einem Handregler oder Trafo gefahren sondern soll die Software ebenfalls Züge steuern muss eben diese Software die Fahreigenschaften jeder Lok kennen - was der Mensch intuitiv macht muss der Software erst beigebracht werden.

Im Einmessprozess werden alle relevanten Eigenschaften der Lok abgefahren und die Software lernt diese kennen - es sind dies:

  • Kriechgeschwindigkeit
  • Maximalgeschwindigkeit
  • basierend auf der Einstellung der Fahrstufen jede dazwischenliegende Geschwindigkeit
  • das Beschleunigungsverhalten
  • das Abbremsverhalten

Mit Kenntnis dieser Fahreigenschaften und den Streckenangaben kann nun die Software die Loks steuern - wie der Mensch, der den Handregler bedient.

06.03.2016

Lokomotiven einmessen

Diese Woche wurden je eine Lok jeder Kategorie probeweise eingemessen - dies zum Bestimmen der Modellgeschwindigkeit von 80km/h. So will ich herausfinden, welche Geschwindigkeit auf der Anlage den besten Gesamteindruck hinterlässt. Weitere Details folgen.

Geschwindigkeitskurve einer Re4/4 II

16.03.2016

Einmessen zum Zweiten

Mittlerweile habe ich das Einmessen auch mit der neuen Version von TrainController wieder besser im Griff. Seit ich das letzte Mal die Lokomotiven wirklich genau eingemessen habe hat sich in dieser Thematik doch Einiges verändert und ich habe in den letzten Tagen einige Zeit damit verbracht, das richtige Vorgehen mit den geeigneten Einstellungen zu finden. Auch musste die Einmessstrecke "korrigiert" werden, so dass diese nun "topfeben" ist und keine Verwerfungen (bei den Trassenübergängen) aufweist.

Das Vorgehen ist aktuell wie folgt:

  • Warmfahren der Lok in beiden Richtung während 5 Minuten (Pendelstrecke mit TrainController)
  • Auslesen aller Decodereinstellungen mit Opens internal link in current windowTrainProgrammer
    ➜ Einstellen der Geschwindigkeitsstufen auf 28/128
    ➜ Ausschalten des Analogmodus
    ➜ Weitere CV-Grundeinstellungen falls nötig (Bremsverzögerung, Beschleunigung)
  • Einstellen aller Parameter in den Lokeigenschaften von TrainController
    ➜ Länge, Gewicht, Höchstgeschwindigkeit, Leistung
  • Messen der Höchstgeschwindigkeit mit TrainController
    ➜ Einstellen der CV5, bis die Höchstgeschwindigkeit annähernd der Vorgabe entspricht
  • Einstellen der Mindestgeschwindigkeit in beiden Richtungen
  • Einmessen der Lok mit TrainController (und das dauert je nach Mindestgeschwindigkeit so seine Zeit, lohnt sich aber!)
  • Einstellen der Kontaktpunkte in beide Richtungen (Distanz Puffer bis zur ersten leitenden Achse)
  • Einmessen der Bremsverzögerung
    ➜ Einstellen der Bremsausgleichs mit Höchstgeschwindigkeit, bis die Lok in beiden Richtungen punktgenau anhält
    ➜ Einstellen der Bremsausgleichs mit Streckengeschwindigkeit, bis die Lok in beiden Richtungen punktgenau anhält
  • Markieren der (Vorwärts-) Fahrrichtung an der Lok (dazu verwende ich TippEx-flüssig und gebe einen feinen Tupfer an die Kupplung)
Geschwindigkeitskurve einer Re6/6
mit TippEx markierte Kupplung
Last Update: 18.09.2016, 16:00