Benutzer:  Gast     Donnerstag, 13.12.2018 06:25
Benutzer online:
Gäste: 3
Mitglieder: 0
Aktuell: 3
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Digitales ► Decoder ► Zubehördecoder ► WDECN-TN

WDECN-TN

 

Bis zum Erscheinen der Opens internal link in current windowQdecoder habe ich mit diesem Decoder geplant, um die SBB-Zwergsignale anzusteuern. Zum Zeitpunkt meiner Recherchen war dies der einzige Decoder, der dies beherrschte.

 

 

 

Fertigbaustein

Dieser Decoder kann ausserdem Magnetartikel und Signale ansteuern; alle Ausgänge lassen sich individuell einstellen (gemischter Betrieb von Weichen und Signalen an einem Decoder). Weitere Informationen findest Du unter www.darisus.de.

Anschlussschema eines WDECN-TN mit zwei Zwergsignalen

Damit ich beim Programmieren nicht immer die ganze Anleitung wieder studieren muss habe ich mir eine Kurzanleitung erstellt:

 

Adresse einstellen

Decoder am Programmiergleis anschliessen und IB in Programmiermodus versetzen. „DCC Program“.- „CV-Prog bytew.“ Auswählen und Register CV513 auslesen

 

Firmware auslesen
Hersteller auslesen

CV519 1.4
CV520 24 = MoBaTron

 

Einschaltdauer für die Ausgänge 1-4

Zwergsignal = 0

CV515 – CV 518

 

Betriebsmodus

Zwergsignal = 3

CV545 = 1   4x Weichen
CV545 = 2   2x 3-begriffige Lichtsignale
CV545 = 3   2x 4-begriffige Lichtsignale
CV545 = 4   8x unabhängige Ausgänge
CV545 = 129          wie 1 mit Speichern des Zustandes
CV545 = 130          wie 2 mit Speichern des Zustandes
CV545 = 131          wie 3 mit Speichern des Zustandes
CV545 = 132          wie 4 mit Speichern des Zustandes

 

Ab- und Aufblenddauer

CV548

 

Ab- und Aufblendausgänge

CV549

Programmieren des Decoders

Einige Anwender von Lenz Zentralen haben berichtet, das mit derselben diese Decoder nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen ausgelesen oder beschrieben werden können - eine Lösung habe ich im Moment auch nicht (mit der IB funktioniert's aber problemlos!). Unter Umständen helfen diese Tipps aus der Bedienungsanleitung:


«Für Zubehördecoder (eng. Accessory Decoder) sind CVs mit den Nummern 1 und aufwärts vorgesehen. Die CV 1 enthält z.B. die 6 niederwertigen Bits der Decoderadresse oder die 8 niederwertigen Bits der Ausgangsadresse. Die Tabelle 8 auf der Seite 25 zeigt alle CVs. Ursprünglich hatte die NMRA für Zubehördecoder die CVs mit den Nummern 513 bis 1024 reserviert. Da viele Zentralen nicht die NMRA Normen erfüllten und deswegen die CV Adressen oberhalb von 100 oder 128 gar nicht ansprechen konnten, ist bereits ab Version 1.2 der Firmware des WDecN-TN auch die Programmierung der CV 1 bis CV 12 statt CV 513 bis CV 640 erlaubt.»

Last Update: 27.12.2014, 11:00