Benutzer:  Gast     Sonntag, 16.12.2018 06:08
Benutzer online:
Gäste: 4
Mitglieder: 0
Aktuell: 4
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Bilder & Filme ► Führerstandsfahrten ► Zugnummer 50923

20.06.2009

Zugnummer 50923

Depot Erstfeld


Dies ist also unsere Zugnummer. Bruno und ich sind seit 8 Uhr morgens unterwegs Richtung Erstfeld, unserem Startbahnhof. Pünktlich um 9 Uhr treffen wir ein und werden auch gleich von unserem Begleiter empfangen. Im "Führerzimmer" werden wir mit Warnwesten und vielen anderen Informationen ausgerüstet; ein Blick auf den Monitor zeigt, wo sich "unser" Zug im Moment befindet. Der Zug ist im Plan und die Abfahrt in Erstfeld auf 12.30 angesetzt - also noch genügend Zeit, das Depot Erstfeld zu erkunden!

Unser Zug


Unser Zug ist angekommen - 455m lang und 1538 Tonnen schwer, zwei Zugloks (Re10/10) und eine Schiebelok Re4/4 kommen noch dazu!

Nun werden sicherheitshalber aussen noch die Scheiben geputzt und innen die fototechnischen Installationen vorbereitet - damit auch wirklich nichts schiefgehen kann.

Nur noch kurze Zeit und dann geht die Reise los - viel Vergnügen!

 

 

Erstfeld - Gurtnellen


Die Signale gehen auf grün - die Reise geht los!

Gurtnellen - Wassen


Schon ist Gurtnellen erreicht und weiter geht's Richtung Wassen

Lokführer Hansruedi
Einfahrt Kirchbergtunnel
Wärterposten 23as "Hohbiel"
Einfahrt Wattigerkehrtunnel
Wärterposten 23cs "Wattingen"
Einfahrt Rorbachtunnel
Einfahrt Bahnhof Wassen
 

Wassen - Göschenen


Auch Wassen ist mittlerweile eine unbediente Station, darum auch das menschenleere Perron.

Mittlere Meienreussbrücke
Einfahrt Strahllochtunnel
Strahllochviadukt
Einfahrt Leggisteinkehrtunnel
Wärterposten 23fs "Hirni"
Spurwechsel Eggwald
Wärterposten 23gs
Wärterposten 23js "Schöni"
Vorsignal Einfahrt Göschenen - FB3
Einfahrt Göschenen - FB3
Vorsignal Göschenen - FB2

Göschenen - Gotthard Nordportal


Göschenen ist erreicht, hier erfolgt nun ein Diensthalt, einerseits, um die Schiebelok, welche nun nicht mehr benötigt wird, abzukuppeln und andererseits, um diverse Züge passieren zu lassen (obwohl die ja eigentlich gar nicht schneller sind als wir, die Maximalgeschwindigkeit an den Rampen ist auch für Reisezüge 80km/h).

Per Schiebedienstfunk meldet sich der Lokführer der Re4/4, dass er abgekuppelt habe und kurz darauf per Zugfunk der Fahrdienstleiter, dass wir noch einen EC passieren lassen werden - nun, Bruno und mir soll's recht sein, so verlängert sich unsere Fahrt ;-)

Göschenen - Airolo


Aus bekannten Gründen können hier keine Bilder gezeigt werden ;-)

Airolo - das Südportal


Nach 10 Minuten absoluter Dunkelheit, nur unterbrochen durch die Instrumentenbeleuchtung und das Licht entgegenkommender Züge, blendet uns die Sonne wieder in Airolo - willkommen in der Sonnenstube der Schweiz!

 

 

 

 

Airolo - Faido


Nun geht's wieder abwärts - die Südrampe mit ihrem Gefälle von bis zu 27 Promille

Faido - Biasca


Mittlerweile ist seit unserem Start in Erstfeld schon über eine Stunde vergangen - 13.27 zeigt die Uhr in Faido

Bruno mit Warnweste
Ae6/6 auf dem Lokfriedhof Biasca
 

Biasca - Bellinzona


In Biasca am Lokfriedhof vorbei Richtung Bellinzona - wer braucht noch eine Ae6/6?

Um 15.00 Uhr endet die eindrückliche Fahrt mit unserem Güterzug in Bellinzona, wo gegen 60 Re6/6 stehen und wir müssen uns von unserem Lokführer verabschieden.

Anschliessend fahren wir mit dem Tilo nach Locarno - Mittagessen oder so ähnlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer braucht eine Re4/4, Re6/6 oder gar Re10/10?

Locarno - Mittagessen


In Locarno herrscht absolutes Traumwetter - genauso haben wir uns das auch vorgestellt. Nach einer Stärkung geht's an den See und zum Kaffee - unsere Rückfahrt beginnt um 17.45 mit Zug 2292 und Re4/4 11218

Wer wohnt wohl da oben?

Locarno - Erstfeld


Die Abfahrt in Locarno ist pünktlich, in Bellinzona verlässt uns Lokführer Chrigel und Franz steigt zu. Zug 2292 führt einen Personenzug, der Unterschied zur Hinfahrt ist deutlich - höhere Geschwindigkeiten sind nun möglich.

Lokführer Chrigel
Biasca - Ae6/6 auf dem Lokfriedhof
Biasca - Ae6/6 auf dem Lokfriedhof
Biasca - Ae6/6 auf dem Lokfriedhof
Biasca - Ae6/6 auf dem Lokfriedhof
Zwei Dinge sind falsch - wer findet's heraus?

Zurück in Erstfeld


Pünktlich (ist ja ein Personenzug) treffen wir um 19.30 in Erstfeld ein und verabschieden uns nun zum dritten mal von einem Lokführer. Um die Gleise in Begleitung unseres Zugbegleiters überqueren zu dürfen müssen wir ein letztes Mal die Warnwesten überziehen, welche wir dann anschliessend im "Führerzimmer" abgeben. Noch ein Kaffee mit unserem Zugbegleiter und dann geht ein eindrücklicher, wunderschöner Tag zu Ende - ein Traum hat sich erfüllt!

An dieser Stelle allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für diesen Tag!

Weitere Informationen und Bilder findest Du auf der Webseite von Bruno!

Administratives

Damit wir die Reise offiziell auch antreten durften waren einige Papierdokumente, welche während der ganzen Fahrt mitgeführt werden mussten, notwendig.

Die «Mitfahrberechtigung»
Die «Mitfahrberechtigung»
Das Kleingedruckte
Das Kleingedruckte
Das Billett
Das Billett
Last Update: 27.12.2014, 11:00