Benutzer:  Gast     Donnerstag, 13.12.2018 06:27
Benutzer online:
Gäste: 3
Mitglieder: 0
Aktuell: 3
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Rollmaterial ► Impressionen

Impressionen

 

Hier werden in regel- unregelmässigen Abständen Bilder zu finden sein, die nicht beim Bau der Gotthard-Nordrampe entstanden sind sondern so zwischendurch aus Lust und Laune. Zum Teil habe ich auch mit der Bildbearbeitungssoftware herumgespielt und das ganze etwas "bearbeitet"

02.01.2008
Ce6/8 II 14270 mit Zirkus Knie Zug im Rampenlicht
07.01.2008
Ce6/8 II 14270 mit Güterzug durchfährt eine Signalbrücke; im Hintergrund ist eben noch der EuroCity mit Re460 "Uetliberg" zu sehen
19.01.2008
Der lang gesuchte Familienwagen konnte endlich ersteigert werden ...
25.08.2008
Die seit einem Jahr vorbestellten Postcontainerwagen sind da!
13.01.2009
Neue Schiebeloks für die

Güterzüge am Gotthard!

17.12.2009

Erste digitale Doppeltraktion am Gotthard

 

18.12.2009

Dreifachtraktion

Auf Anregung von |Daniel| habe ich nun auch eine dem Vorbild entsprechende Dreifachtraktion ausprobiert - geht!

 

29.01.2010

RAe II TEE & RABe «Eurocity»

Seltene Begegnung unterhalb von Wassen:

Während der RAe II «Gottardo» Richtung Süden fährt begegnet er dem nordwärts fahrenden RABe «Eurocity» (Graue Maus).

29.05.2014

«Focus Stacking» - die Bilder

In einem Modellbahnforum wurde intensiv über das Thema «Focus Stacking» berichtet - doch was ist denn das?

Genauso erging es mir im ersten Moment auch, doch nachdem ich die Ergebnisse dieser Technologie gesehen habe war es klar ... - und ich habe sofort an meine Lokbilder gedacht, die ich jeweils mit Blende 32 geschossen habe, damit die Tiefenschärfe auch einigermassen da ist - und genau da setzt Focus Stacking an:

Hier wird ab dem Stativ! eine Serie von Bildern mit verschobener Schärfeebene geschossen und dann per Software zusammengesetzt - das Ergebnis ist verblüffend (OK, zuerst waren doch einige Versuche mit dem Erstellen der Bilder und anschliessend mit dem Bearbeiten der Bilder notwendig) und kommt an die Bilder in den Katalogen heran.

 

Gut kann man die Schärfe am Schotterbett vor der Lok kontrollieren ...

PS. Was nicht verschwiegen werden soll: Jedes noch so kleine Stäubchen auf der Lok wird sichtbar und wirkt «riesengross»

Last Update: 27.12.2014, 11:00