Benutzer:  Gast     Sonntag, 16.12.2018 06:05
Benutzer online:
Gäste: 2
Mitglieder: 0
Aktuell: 2
Maximal: 51
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Neue Anlage ► Kurvenüberhöhung

Kurvenüberhöhungen

 

Da nun einige Streckenteile mit Kurven verlegt sind, habe ich im Wattingerkehrtunnel (da sieht man's nicht) erste Versuche mit der Kurvenüberhöhung gemacht.

12.08.2009

Erster Versuch: 1.45mm

Hier legen sich eine Re4/4 II und Re460 in die Kurve; aussen sind 1.45mm unterlegt. Es dünkt mich ein ganz wenig viel, der nächste Versuch wird mit 0.90mm gemacht. Was meinst Du dazu?

Kurvenüberhöhung im Wattingerkehrtunnel
Kurvenüberhöhung im Wattingerkehrtunnel

13.08.2009

Zweiter Versuch: 0.9mm

Nach vielen Rückmeldungen im Forum, welche sich mit meinem Eindruck decken (Neigung zu stark) hat Markus den entscheidenden Hinweis gegeben (hätte ich ja selber auch drauf kommen können) - die MOROP Normen, genauer gesagt NEM114. Dort ist genau festgelegt, wie die Überhöhung im Gleisbogen berechnet wird, und die 0.6mm über den Schienenköpfen gemessen ergeben ziemlich genau die 0.9mm an der äusseren Schwellenkante

In Anlehnung an NEM114
In Anlehnung an NEM114

Mit diesen 0.6mm Querneigung sieht es dann etwas weniger «dramatisch» aus, der Eindruck, wenn sich der Zug neigt ist aber immer noch vorhanden. Erreicht wird die Neigung durch das Einlegen eines U72 Klingeldrahtes, welcher nach dem Einschottern nicht mehr zu sehen sein wird.

Re4/4 II und Re460
Re4/4 II und Re460
Der Klingeldraht
Der Klingeldraht

26.02.2017

Kurvenüberhöhung

Und so sieht die Überhöhung nun an der Anlage in eingeschottertem Zustand aus - 8 Jahre nach den ersten Versuchen notabene ;-)

Überhöhung im Schnitt - links ist der blaue U72-Draht zu erkennen
Überhöhung im Schnitt - links ist der blaue U72-Draht zu erkennen
Strecke Wassen - mittlere Meienreussbrücke
 
Last Update: 26.02.2017, 09:00