Montag, 21.01.2019 16:44
Benutzer:  Gast
www.gotthardmodell.ch - Home
Die Gotthard Nordrampe
Du bist hier:  Anlagen ► Neue Anlage ► Gebäude & Infrastruktur ► Depot Erstfeld ► Drehscheibe

Drehscheiben an der Gotthard-Nordrampe

Drehscheibe in Erstfeld

Damit die Dampf- und Elektroloks auch ihre "publikumswirksame" Abstellmöglichkeit haben und nicht nur still und leise im Schattenbahnhof stehen, werde ich das Depot Erstfeld in Teilen nachbilden, auch die 1890 gebaute Drehscheibe wird nachgebildet. Es wird dies ein Kompromiss zwischen Vorbildtreue und Zweckmässigkeit werden, das Depot Erstfeld aber soll wiederkannt werden.

Das Depot wird unter dem Wendel, welcher vom Gotthard-Nordportal in den Schattenbahnhof führt, zu liegen kommen - als Schaukasten sozusagen; ev. auch als ausziehbare Schublade, um weiterhin von unten in den Wendel gelangen zu können. Die geplanten Masse sind 2000x1000mm bei einer lichten Höhe von 300mm. Die Zufahrt zum Depot wird entweder vom Schattenbahnhof aus (was auch sinnvoll wäre um die Loks den Zügen beizustellen) oder aber von der Station Gurtnellen aus erfolgen.

Hier eine erste Stilstudie:

Der Gleisplan zum Depot

Auch das TrainController-Stellwerk für das Depot Erstfeld wurde nun erstellt und funktioniert (zumindest in der Simulation) ausgezeichnet - Dampfloks werden automatsich gewendet, wenn sie in den Ringlokschuppen einfahren ...

Drehscheibe mit Decoder gesteuert

Die A3/5 auf der Drehscheibe in Erstfeld.

Die Gleisanschlüsse sind gemäss Gleisplan vorbereitet, der Opens internal link in current windowLDT TT-DEC Decoder konfiguriert und eingelernt sowie die Software TrainController (Hinweis: Drehscheiben werden nur in der Gold-Version unterstützt) fertig definiert.

Die Lokremise und das Bahnbetriebsgebäude

Hier eine Stilstudie mit den für das Depot Erstfeld typischen Gebäuden - ein lieber Freund zeichnet sich hier den Wolf ab, um die Gebäude so realistisch und wirklichkeitsgetreu wie möglich zu zeichnen sieht doch genial aus, oder?

Das Bahnbetriebsgebäude

Der Moba-Kollege läuft zu Höchstform auf - ich komme kaum nach, die Bibliotheken in WinRail zu laden und das Resultat zu bewundern - doch seht selbst:

Last Update: 13.04.2015, 13:00